Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Bauen & Wohnen
Flutschäden: städtische Gebäude
Kita Adalbert-Stifter-Straße 12

Kita Adalbert-Stifter-Straße 12

Die katholische Kindertagesstätte St. Remigius, Adalbert-Stifter-Straße 10, in Opladen ist vom Hochwasser aus der Wupper so beschädigt, dass der Betrieb nicht mehr möglich war. Davon sind 40 Kinder und das Kita-Personal betroffen. 
Ausweich-Quartier: Kinder und alle Erzieherinnen sind seit Sommer im Pfarrheim der Kirchengemeinde untergebracht. Dort läuft der Kita-Betrieb weiter. Neue Kinder werden aufgenommen.      
Zur Homepage der Einrichtung

Das Wasser stand im Erdgeschoss etwa hüfthoch. An technischen Anlagen ist hauptsächlich die Heizung betroffen.
Zudem gibt es Schäden im Außengelände.

Kostenschätzung:
Die Kostenschätzung für alle notwendigen Maßnahmen zum Wiederaufbau wurde auf rund 450.000 Euro angepasst.

Stand Anfang Dezember 2021:

- Der Rückbau ist weitestgehend abgeschlossen - inzwischen auch der Gussasphalt-Estrich.
- Die Trocknung läuft weiter auf Hochtouren.
- Die massive Gebäudesubstanz lässt sich nur sehr schwer trocknen.
- Aufgrund der verbauten Materialien (Ziegelstein) müssen noch einzelne Flächen weiter zurück gebaut werden, da sich sonst kein gutes Trocknungsergebnis erzielen lässt.
- Nach Abschluss von Rückbau und Trocknung beginnt der Wiederaufbau.
- Die Heizungsanlage kann aus Platzgründen voraussichtlich nicht in weiter obenliegenden Bereichen neu erstellt werden.
- Die Schäden am Außengelände werden beseitigt.

Dauer Wiederaufbau

Ein belastbarer, seriöser Terminplan kann derzeit noch nicht erstellt werden. 
Dieser ist abhängig unter anderem von der Dauer der Trocknungsphase, ob und ab wann Planungsbüros und Firmen zur Verfügung stehen und mit welchen Lieferfristen (zum Beispiel für die technische Ausstattung) zu rechnen ist. 

Vielen Dank fürs Teilen