Sprungmarken

Elektronischer Aufenthaltstitel 

Bundesweit wurden seit 1. September 2011 herkömmliche Aufenthaltstitel in Form von Klebeetiketten in Pässen und Passersatzpapieren durch den elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) abgelöst. Die Einführung erfolgte aufgrund von EU-Verordnungen mit Verpflichtung für alle  Mitgliedsstaaten.

  • Überblick

    Der eAT hat die Form und Größe einer Kreditkarte bzw. eines aktuellen Bundespersonalausweises. Ein integrierter Chip enthält einen elektronischen Identitätsnachweis und die Möglichkeit, eine elektronische Signatur zu nutzen. Der eAT dokumentiert ausschließlich den aufenthaltsrechtlichen Status und ist nur in Verbindung mit dem im eAT genannten Pass oder Passersatz gültig.

    Bitte beachten Sie:

    • Antragsteller ab dem 6. Lebensjahr müssen persönlich bei der Abteilung Integration und Zuwanderung vorsprechen
    • Alleinige Beantragung ab 16 Jahre
    • der Aufenthaltstitel wird von der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt, dies dauert meist 4 bis 6 Wochen
    • bei bereits abgelaufenen Aufenthaltstitel kann im Einzelfall zur Überbrückung eine Fiktionsbescheinigung ausgestellt werden
    • eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich
    • die Verwaltungsgebühr ist bei der Beantragung zu zahlen

     

    Adresse

    Anschrift

    Rathaus
    Friedrich-Ebert-Platz 1
    51373 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Barrierefreiheit

    Öffnungszeiten

    Terminvereinbarungen per Telefon: (0214) 406 - 3344 oder per Mail: 333-ABHstadt.leverkusende

  • Details

    Unterlagen

    - gültiger Nationalpass
    - aktuelles biometrisches Foto (nicht älter als 6 Monate)
    - bei Erstantrag zweckentsprechendes Visum
    - Nachweis über Krankenversicherungsschutz
    - Nachweis über die Sicherung des Lebensunterhaltes

    Gebühren

    Die Gebühren für die Ausstellung eines elektronischen Aufenthaltstitels sind unterschiedlich je nach Aufenthaltszweck und können auf Nachfrage mitgeteilt werden.
    Die Höhe kann in der Aufenthaltsverordnung nachgelesen werden (§§ 44 bis 54 AufenthV).

    Zahlungsart

    Zahlung in bar oder mit EC-Karte und PIN

    Bearbeitungsdauer

    Die Bundesdruckerei benötigt zur Herstellung i. d. R. 4 bis 6 Wochen.

    Der Antragsteller erhält von der Bundesdruckerei eine PIN-Brief. Sobald dieser vorliegt, kann der eAT ca. 3 Tage später im Rahmen der Öffnungszeiten abgeholt werden. Eine Vertretung durch Vollmacht ist möglich.

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen

Vielen Dank fürs Teilen