Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Stadtpolitik
Wahlen
OB-Stichwahl: 27. September

Oberbürgermeister: Stichwahl 27. September

Die Bürgerinnen und Bürger sind noch einmal zur Wahl aufgerufen. Am Sonntag, 27. September, stimmen sie über den zukünftigen Oberbürgermeister ab. Amtsinhaber Uwe Richrath (SPD) und Frank Schönberger (CDU) stellen sich dem Wählervotum.

Aktuelle Info am Wahltag

Seit acht Uhr haben die 108 Wahllokale geöffnet.

Wie sich die Wahlbeteiligung während des Tages entwickelt:

- um 16 Uhr: insgesamt 30,95 Prozent (14,96 Prozent Urnenwahl und 15,99 Prozent Briefwahl)
- um 14 Uhr: insgesamt 26,8 Prozent (10,92 Prozent Urnenwahl und 15,88 Prozent Briefwahl)
- um 12 Uhr: insgesamt 22,72 Prozent (6,85 Prozent Urnenwahl und 15,87 Prozent Briefwahl)
- um 10 Uhr: insgesamt 17,98 Prozent (2,14 Prozent Urnenwahl und 15,85 Prozent Briefwahl)

Info Briefwahl
Die roten Wahlbriefe können im Briefkasten am Rathaus noch bis um 16 Uhr eingeworfen werden. (Rathaus, Friedrich-Ebert-Platz 1, Leverkusen-Wiesdorf)

Wahl in den Wahllokalen

Auch für die Stichwahl gibt es in der Stadt 108 Urnen-Wahllokale. Sie haben am Wahltag, 27. September, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Die Wahlbenachrichtigung sind zur Abstimmung nicht nötig.
Es reicht, ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) vorzulegen.
Wo das jeweilige Wahllokal ist: Hier geht es zur Suche.

Wer die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl erhalten hat, kann auch im jeweiligen Wahllokal vor Ort abstimmen. Wichtig: Dafür sind die bereits erhaltenen Briefwahlunterlagen, vor allem der Wahlschein, unbedingt mitzubringen. 

In den Wahllokalen gelten wegen der Corona-Pandemie Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Die Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Sie werden gebeten, einen eigenen Stift zu benutzen.
 

Hotline: Fragen zur Briefwahl

Wer sich nicht sicher ist, ob die Briefwahl für die Stichwahl schon mitbeantragt wurde, kann sich beim Wahlamt informieren unter (0214) 406-5513 oder (0214) 406-5514.

Fragen zu den Briefwahl-Anträgen werden zudem telefonisch unter weiteren Rufnummern beantwortet:
(0214) 406-5520 und
(0214) 406-5521 
(Erreichbar ab Donnerstag, 24. September bis Samstag, 26. September, jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr)
Kontakt per Mail: 360-wahlenstadt.leverkusende

Auch am Wahlsonntag ist eine Erreichbarkeit gewährleistet. Im begründeten Einzelfall werden die Briefwahlunterlagen persönlich vorbeigebracht oder abgeholt.

Infos zur Stichwahl

Der jetzige Amtsinhaber Uwe Richrath (SPD) hat bei der Kommunalwahl am 13. September 46,1 Prozent der Stimmen bekommen. Frank Schönberger (CDU) bekam 23,4 Prozent der Stimmen. Keiner der beiden Kandidaten hatte also die absolute Mehrheit erzielt.

Daher kommt es zwei Wochen später, am 27. September, zu einer Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten.
Jeder Wähler und jede Wählerin hat wieder eine Stimme. 
Bei dieser Wahl reicht die einfache Mehrheit der Stimmen. Das heißt: Der Bewerber, der die meisten Stimmen bekommt, gewinnt die Wahl    
Am Wahltag haben die Wahllokale, wie bei der Kommunalwahl, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wer wählen darf

Alle Wahlberechtigten zur Kommunalwahl haben das Recht, am Sonntag, 27. September an der Stichwahl teilzunehmen.

Es gelten die Wahlbenachrichtigungen der Kommunalwahl. Das heißt, es werden keine neuen versandt.

Wer diese nicht mehr hat - kein Problem. Auch ohne diese kann man im jeweiligen Wahllokal wählen. Ein gültiger Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) reicht aus. Wo das Wahllokal ist: Hier geht es zur Suche.

Rücksendung Wahlbriefe

Auch für diese Wahl ist die Briefwahl möglich. Wer schon mit der Briefwahl für die Kommunalwahl auch die Stichwahl 27. September beantragt hat, bekommt die Wahlunterlagen nach Hause gesandt. Er muss nichts weiter tun. Das Gleiche gilt für alle, die online die Briefwahl für die Kommunalwahl   beantragt haben. 
Rund 25 000 Wahlberechtigte haben auf diese Weise den Antrag auf Briefwahl schon mit der Kommunalwahl gestellt. Aktuell kommen weitere rund 1500 Anträge hinzu.
Die Wahlunterlagen kommen grundsätzlich rechtzeitig an, so dass Zeit für die Rücksendung per Post ist. Der Wahlbrief sollte in jedem Fall spätestens bis Mittwoch, 23. September, 18 Uhr bei der Post eingereicht werden. 

Außerdem können die Wahlbriefe auch in die Hausbriefkästen der Verwaltungsgebäude und auch des Rathauses eingeworfen werden. 

Die Adressen der Standorte Stadt Leverkusen:
Elberfelder Haus, Hauptstraße 101,Leverkusen-Wiesdorf
Marie-Curie-Straße 8, Leverkusen-Manfort
Goetheplatz 1 bis 4, Leverkusen-Opladen
Miselohestraße 4 und Haus-Vorster Straße 8, Leverkusen-Opladen

Der Einwurf ist dort bis Freitag, 25. September, 12.30 Uhr möglich.

Danach können die Wahlbriefe nur noch im Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden und zwar bis zum Wahlsonntag, 27. September, 16 Uhr.
Rathaus, Friedrich-Ebert-Platz 1, Leverkusen-Wiesdorf

Briefwahl: Direktwahl im Rathaus

Wer Sorge hat, dass die Briefwahlunterlagen nicht rechtzeitig ankommen und/oder am Wahltag selbst verhindert ist, kann im Rathaus direkt wählen. Noch bis zum Freitag, 25. September, 18 Uhr, können Sie dort die Briefwahl beantragen und direkt wählen. Das geht auch ohne Wahlbenachrichtigung. Jedoch müssen Sie Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Eine Doppelwahl (bei noch ausstehenden Briefwahlunterlagen) ist durch die Registrierung  unmöglich.
Mit einer unterschriebenen Vollmacht können Briefwahlunterlagen auch für einen Dritten beantragt werden. Zum Formular mit Vollmacht.

Adresse
Briefwahlbüro im Bürgerbüro:
Rathaus 4. Etage
Friedrich-Ebert-Platz 1 Leverkusen-Wiesdorf

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag: 8 Uhr bis 16 Uhr
Mittwoch: 8 Uhr bis 13 Uhr
Donnerstag: 8 Uhr bis 18 Uhr
Freitag (25. September): 8 Uhr bis 18 Uhr

Ergebnis per Wahl-App

Die Stadt nutzt für die Präsentation der Ergebnisse die Software "Votemanager". Diese ist kostenlos als App zu installieren oder im Browser abrufbar.
Als Wahl-App auf den eigenen mobilen Geräten gibt es sie aktuell nur für IOS. Android-User verwenden bitte am Wahlabend den Link auf "Oberbürgermeisterstichwahl" oder den Link zur Startseite des Votemanagers für die Stadt Leverkusen.

Am Wahlabend: Präsentation der Ergebnisse

Wie die Wählerinnen und Wähler entschieden haben, das kann am 27. September im Rathaus nach 18 Uhr miterlebt werden. Oder per Livestream hier auf leverkusen.de. Wahlleiter Marc Adomat erläutert im Ratssaal die jeweiligen Zwischenstände aus den Wahllokalen und schließlich das vorläufige Endergebnis.

Hinweis für interessierte Besucher: Da die Plätze im Ratsaal wegen der Corona-Pandemie begrenzt sind, wird um vorherige Anmeldung gebeten unter sitzungsdienststadt.leverkusende

Per Livestream
Die Präsentation im Rathaus ist für alle außerdem auf leverkusen.de als Livestream abrufbar.    


Stichwort: "Oberbürgermeister"

Der Oberbürgermeister ist gewissermaßen der "erste Bürger der Stadt". Das heißt, er vertritt die Bürgerschaft und die Kommune nach außen und innen. Zudem hat er den Vorsitz und Stimmrecht im Rat der Stadt, der wichtigsten, gewählten Vertretung der Bürgerschaft. Außerdem ist er der Chef der Stadtverwaltung mit ihren rund 3000 Mitarbeitenden.

Bei der Kommunalwahl wird er von den Bürgerinnen und Bürgern für die Dauer von fünf Jahren, bis zu den nächsten Wahlen, bestimmt.  

Vielen Dank fürs Teilen