Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Info Corona-Virus
Info zu Impfungen

Info zu Impfungen

Wo und wann: mobile Impfangebote

Um zu erfahren, wo das nächste mobile Impfen stattfindet, kann auch die Hotline genutzt werden, Tel: (0214) 406-3333.

Das mobile Impfteam macht an weiteren Stationen im Stadtgebiet Halt:

    • Freitag, 14. Januar: 08:00 – 13:00 Uhr, Avea, Im Eisholz 3,  Leverkusen–Küppersteg

    • Montag, 17. Januar: 14:00 – 18:00 Uhr, Dachverband Hitdorfer Vereine (Stadthalle), Hitdorfer Straße 113, Leverkusen-Hitdorf

    • Dienstag, 18. Januar: 14:00 – 18:00 Uhr, Saal Norhausen, Felderstraße 17, Leverkusen-Rheindorf (Süd)

Das Angebot gilt für alle ab 12 Jahren und ist ohne Termin. Die Auffrischungs- oder Boosterimpfung ist grundsätzlich ebenfalls für alle Geimpften ab 12 Jahren möglich. Bei Minderjährigen ist die Einwilligung der Erziehungsberechtigten notwendig. 

Ein Personalausweis oder ein vergleichbares offizielles Dokument sollte mitgebracht werden und, sofern vorhanden, ein Impfpass.

Neben Erstimpfungen sind auch Zweit- und Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) möglich. Die Auffrischungsimpfung können grundsätzlich alle Geimpften ab 12 Jahren bekommen, deren zweite Impfung mindestens drei Monate zurückliegt. Eine Impfung frühestens vier Wochen nach der zweiten Impfstoffdosis ist ausschließlich für immungeschwächte Menschen möglich. Grundsätzlich liegt die Entscheidung, wer geimpft wird, immer bei dem jeweiligen Impfarzt.  

Zu allen Terminen werden Impfungen mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech, und Moderna (ohne Auswahlrecht) angeboten. Unter 30jährige sowie Schwangere erhalten ausnahmslos BioNTech. Bei den Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff sind zwei Impfungen notwendig. Der Termin für die Zweitimpfung findet dann zu einem späteren Zeitpunkt (etwa drei bis sechs Wochen) durch niedergelassene Hausärzte, bei einer weiteren mobilen Impfaktion oder in einer Schwerpunktpraxis statt.

Die Impfunterlagen sollten, wenn möglich, vorab ausgedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden. Das beschleunigt den Ablauf für alle insgesamt. 
Sie sind auf der Seite des Robert-Koch-Instituts abrufbar: Link zur Seite

Impfstellen am Klinikum/in den Luminaden

Zwei Impfstellen gibt es am Klinikum Leverkusen/MediLev in Schlebusch.

Die Impfstellen sind:
- in der Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung im MediLev
und
- in zwei Containern neben dem Parkhaus gegenüber.

Geimpft wird:
- bis zum 30. Januar 2022 (einschließlich):
Werktags: von 8 Uhr bis 15.30 Uhr
Samstags und Sonntags: von 10 Uhr bis 16 Uhr
An den Feiertagen (auch Heiligabend und Silvester) bleiben beide Impfstellen geschlossen.

Auch dort können alle Impfwilligen kommen. Für Erstimpfungen, Zweitimpfungen und Auffrischungsimpfungen. Ohne Termin.
Mitzubringen sind die Krankenversichertenkarte, ein amtlich gültiges Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass. Angeboten werden Impfungen mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer sowie Moderna.

Auffrischungsimpfungen (Boosterimpfungen) werden drei Monate nach der Zweitimpfung gegeben. Ausnahme: Geimpft mit Johnson & Johnson - die Boosterimpfung ist vier Wochen nach der Impfung möglich.

Die Impfunterlagen sollten, wenn möglich, vorab ausgedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden. Sie sind auf der Seite des Robert-Koch-Instituts abrufbar: Link zur Seite

Arztpraxen: Impfen ohne Termin

in Opladen:

  • Zeiten: Montags bis freitags:
    8:30 – 12:45 Uhr
    Impfzentrum Praxis Klünsch und Partner
    Birkenbergstraße 6

Impfen bei Ärzten/Suche

Es wird empfohlen, sich direkt mit einer Arztpraxis in Verbindung zu setzen und dort einen Termin zu vereinbaren. Dabei kann es sich sowohl um eine Hausarzt- als auch um eine Facharztpraxis handeln. 

Wer keine "Stammpraxis" hat, an die er sich wenden kann, findet über das Online-Impfregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) unter

https://coronaimpfung.nrw/impfzentren/impfregister

eine Übersicht über impfende Vertragsarztpraxen. Viele dieser Praxen impfen auch Bürgerinnen und Bürger, die noch nicht zu ihren Patienten gehören.

Digitaler Impfnachweis

Parallel zum gelben Impfausweis kann der Impfstatus grundsätzlich auch per App – entweder in der CovPass-App oder in der Corona-Warn-App – nachgewiesen werden. Für die Nutzung des digitalen Impfnachweises mittels App muss für jede Impfung ein QR-Code eingescannt werden. 

Der digitale Impfnachweis kann in Apotheken und bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ausgestellt werden.

Über die Suche auf der Website mein-apothekenmanager.de können Apotheken gefunden werden, die digitale Impfnachweise ausstellen.

Vielen Dank fürs Teilen