Sprungmarken

Ausbildung

Wer sich für eine Ausbildung entscheidet, hat in NRW ca. 400 Berufe zur Auswahl und viele Chancen offen.

Betriebliche oder schulische Ausbildung?

Das entscheidet sich nach dem gewählten Beruf. In Industrie, Handel und Handwerk überwiegen die betrieblichen Ausbildungen. In den Berufsbereichen Gesundheit und Soziales gibt es viele schulische Ausbildungsangebote.

Die Betriebliche Ausbildung wird auch duale Ausbildung genannt. Der praktische Anteil der Ausbildung wird im Betrieb vermittelt, die Theorie in der Berufsschule.

Fakten zur betrieblichen Ausbildung:

  • Mit dem Ausbildungsbetrieb wird ein schriftlicher Vertrag geschlossen
  • Staatlich anerkannte Abschlüsse
  • Dauer ca. 2-3,5 Jahre
  • Hohe Praxisorientierung (ca. 70 %)
  • Die Berufsschule vermittelt die Theorie und bereitet auf Prüfungen vor
  • Tolle Karrierechancen
  • Gute Grundlage für anschließendes Studium
  • Vergütung ab dem ersten Tag
  • Urlaubsanspruch
  • Gleichzeitiger Erwerb eines höheren Schulabschlusses möglich
  • Auslandsaufenthalte möglich

Die schulische Ausbildung findet an Berufskollegs, Berufsfachschulen, Klinikschulen oder Fachakademien statt. Bekannt sind zum Beispiel die Ausbildungen Erzieherin/Erzieher oder Informatikerin/Informatiker. Die Bedingungen von schulischen Ausbildungen sind sehr verschieden. Welche Fragen im Vorfeld geklärt werden sollten, finden Sie in der Checkliste.

Fakten zur schulischen Ausbildung:

  • Vollzeitschule oder Teilzeitschule
  • Meist vollwertiger Berufsabschluss (teilweise nicht staatlich anerkannt oder auf einzelne Bundesländer beschränkt)
  • Dauer 1-3,5 Jahre
  • Vermittlung fundierter Theorie
  • Praktische Erfahrung durch Praktika und praktische Übungen in der Schule
  • Gleichzeitiger Erwerb eines höheren Schulabschlusses möglich
  • Gute Grundlage für anschließendes Studium
  • kostet manchmal Geld
  • meist kein Lohn

Die "Studienintegrierte Ausbildung" (SiA) ist ein Modellprojekt und noch ganz neu. Es ist eine Kombination aus Ausbildung und Studium und Ihr Kind lernt an drei verschiedenen Standorten: im Betrieb, am Berufskolleg und an einer Hochschule. Die SiA und das Duale Studium unterscheiden sich insbesondere im Verlauf.

In vier Jahren kann Ihr Kind entweder einen Ausbildungs- + Studienabschluss erwerben oder sich im Verlauf doch nur auf einen Abschluss konzentrieren. Um eine gute Entscheidung zu treffen, werden die Jugendlichen durch einen Coach begleitet und unterstützt.

Ausführliche Infos finden Sie hier:

In der öffentlichen Verwaltung gibt es viele Berufe für die eine Beamtenlaufbahn eingeschlagen werden muss. Es wird unterschieden zwischen technischem und nicht-technischem Dienst.

Auch mit manchen Ausbildungen bei der Stadt Leverkusen kann ihr Kind Beamtin/Beamter werden.

Ihr Kind interessiert sich für eine Ausbildung bei Polizei, Bundeswehr, Zoll oder in ähnlichen Berufen? Hierzu bietet das BIZ (Berufsinformationszentrum) Bergisch Gladbach regelmäßig Expertenvorträge an.

Die Veranstaltungen des BIZ finden Sie auch in unserem Newsletter oder hier.

Eine Ausbildung bringt neue Herausforderungen mit sich. Hier finden Sie Infos zu Themen wie Förderbedarf, Nachhilfe, Beratung, Finanzierung usw.

Vielen Dank fürs Teilen